DrSmile logo

Verschiedene Arten von Zahnspangen

Vergleich: Feste Zahnspange, lose Zahnspange, linguale Zahnspange oder unsichtbare Zahnspange?

Zahnschiene oder Zahnspange?

Eine Zahnlücke hat Charakter. Ein schiefer Zahn fällt gar nicht auf. Diese Sätze hören viele Menschen, wenn sie erzählen, dass sie sich ihre Zähne richten lassen wollen. Das mag sein, aber wenn man sich mit seinem Lachen nicht wohlfühlt und am liebsten die Hand vor den Mund hält, dann kann eine Zahnkorrektur wahre Wunder bewirken. Eine Möglichkeit die Zähne korrigieren zu lassen sind Zahnspangen. Wir zeigen Dir welche es gibt und welche die besten Alternativen für Erwachsene sind.

Verschiedene Zahnspangen Arten für Deine Zahnkorrektur

Bei den Zahnspangen wird zwischen zwei Arten unterschieden: herausnehmbare und feste Zahnspangen. Welche Zahnspange Deine Zahnfehlstellung regulieren kann hängt davon ab wie stark der Fehlstand ausgeprägt ist. Lockere und feste Zahnspangen verschieben Zähne nämlich mit unterschiedlich starken Kräften.

Feste Zahnspange von aussen

Feste Zahnspange

Brackets, Draht und bunte Gummis - wer kennt sie nicht, die feste Zahnspange. In der Schule hatte sie fast jeder. Bei der festen Zahnspange werden Brackets (kleine Plättchen aus Metall oder Keramik) auf die Zähne verklebt und mit einem Draht verbunden, wodurch die Zähne eingespannt werden. Der Draht dient als Orientierungsebene für die Zahnbogenform und hilft durch den kontinuierlich ausgeübten Druck die Zähne in die richtige Position zu verschieben. Um nicht zu viel Druck auszuüben, erfolgt die Behandlung in kleinen Schritten über mehrere Jahre. Feste Zahnspangen sind bei sehr schweren und komplexen Zahnfehlstellungen oft die einzige Methode einer Zahnkorrektur.

Feste Zahnspange von innen (Linguale Zahnspange)

Bei einer festen Zahnspange von innen werden Lingualbrackets (lingual = zungenseitig) auf die Zahninnenseite geklebt. Dadurch können Zahnfehlstellungen, die einer festen Zahnspange bedürfen, komplett unsichtbar korrigiert werden. Diese Form der festen Zahnspange ist aufgrund der Ästhetik besonders bei Erwachsenen beliebt.

Lose Zahnspange

Die lockere Zahnspange wird meist bei leichteren Fehlstellungen und groben Arbeiten eingesetzt, wie beispielsweise für das Umformen des Kiefers. Gerade bei Jugendlichen kann mit einer herausnehmbaren Zahnspange das Kieferwachstum positiv beeinflusst und stärkere Fehlstellungen verhindert werden. Die lose Zahnspange bringt mithilfe gebogener Klammern den Kiefer und Zähne in die richtige Position. Sie besteht aus einer Kunststoffplatte, in die Schrauben und Drahtfedern eingearbeitet sind. Die Platte liegt dabei dicht an der Innenseite der Zähne an und kann so den Kiefer in die Idealposition verschieben. Für die feine Korrektur der Zahnstellung sind lose Zahnspangen nicht geeignet, weshalb sie im weiteren Verlauf nicht weiter berücksichtigt werden.

Durchsichtige Zahnspangen (Aligner)

Die Clear Aligner haben die Zahnspangenwelt revolutioniert. Insbesondere für Erwachsene sind die fast unsichtbaren Zahnschienen aus Kunststoff eine ästhetische Alternative zu einer sichtbaren Zahnspange. Bei einer Aligner Therapie erhält der Patient mehrere durchsichtige Zahnschienen die ganz individuell angepasst werden. Während des Tragens wird ein leichter Druck auf die Zähne ausgeübt und die Zähne so nach und nach in die richtige Position gerückt. Für eine erfolgreiche Behandlung werden mehrere Schienen benötigt, die der Patient jeweils für 14 Tage trägt.

DrSmile Clear Aligner

Welche Zahnspange für Erwachsene

Zahnspangen sind nur was für Kinder und Jugendliche? Von wegen! Viele 30, 40, ja sogar 50-Jährige möchten sich ihre Zähne aus ästhetischen Gründen richten lassen und sind bereit eine Zahnspange zu tragen. Wer als Jugendlicher keine Zahnspange hatte, brauchte sie aus medizinischer Sicht auch nicht. Viele Zahnfehlstellungen von Kindern werden nicht korrigiert, da die Krankenkasse sowohl bei Erwachsenen als auch bei Kindern (bis auf wenige Ausnahmen wie z.B. nach einem Unfall) keine ästhetischen Korrekturen übernimmt. Dementsprechend gibt es im Erwachsenenalter viele Menschen, die an ihren schiefen Zähnen leiden und sich eine Zahnkorrektur wünschen. Doch welche Zahnspange eignet sich am besten als Erwachsener? Wir haben einige Punkte aufgezählt, die bei der Wahl eine grosse Rolle spielen.

Sichtbarkeit

Das wohl wichtigste Argument für oder gegen eine Zahnspange als Erwachsener ist wohl die Sichtbarkeit. Im Berufsalltag ist es für die meisten unvorstellbar eine feste Zahnspange mit Brackets zu tragen. Am wenigsten sichtbar sind eine feste Zahnspange mit Lingualbrackets und Aligner. Die feste Zahnspange von innen ist für Mitmenschen überhaupt nicht sichtbar, aber auch die transparenten Kunststoffschienen sind nahezu unsichtbar.

Dauer der Behandlung

Ein weiterer Punkt ist die Behandlungsdauer. Während eine Zahnkorrektur mit einer festen Zahnspange von innen oder aussen zwischen 2 bis 3 Jahre dauert, kann eine leichte Zahnfehlstellung mithilfe von Alignern bereits in wenigen Monaten korrigiert werden. Die Dauer hängt dabei von Deiner Ausgangssituation ab.

Einfache Reinigung

Bei der Pflege haben die transparenten Zahnschienen die Nase vorne. Hier reicht eine milde Zahnpasta sowie eine weiche Zahnbürste zur täglichen Reinigung aus. Auch das Ausspülen zwischendurch mit lauwarmen oder kalten Wasser gestaltet sich super simpel. Bei einer festen Zahnspange hingegen bedarf es einer aufwändigeren Zahnreinigung, da sich gerade in den Brackets gerne Essensreste festsetzen, die mit einer speziellen Zahnbürste entfernt werden müssen. Aber wer hat schon Lust nach der Mittagspause eine ausgiebige Zahnpflege zu betreiben, damit beim nächsten Meeting nicht noch Reste des Donut zu sehen sind?

Einschränkungen im Alltag

Die Aligner sind zwar schnell gereinigt, müssen aber beim Essen und Trinken von zuckerhaltigen Getränken immer herausgenommen werden. Was vielen zu Beginn der Therapie mit Alignern Sorgen bereitet ist das Sprechen. Dadurch, dass die Zähne bedeckt sind, muss sich die Zunge an eine neue Position gewöhnen. Es kann also passieren, dass es zu einem leichten Lispeln kommen kann. Das hört sich jedoch in den eigenen Ohren schlimmer an, denn den meisten Menschen wird es nicht auffallen. Mit der Zeit wird sich die Zunge an die neue Situation anpassen und das Lispeln verschwinden. Bei wichtigen Terminen kann der Aligner aber auch jederzeit herausgenommen werden.

Was bei der Wahl der Zahnspange auch beachtet werden sollte, sind die regelmässigen Kontrolltermine beim Arzt. Diese fallen bei einer festen Zahnspange alle 5-8 Wochen an. Bei einer DrSmile Aligner Therapie bekommst Du Deine Zahnschienen direkt alle auf einmal und die Behandlung wird per App durch Experten betreut. Die regelmässigen Kontrolltermine fallen hier weg und Du erledigt alles ganz einfach online.

Schmerzen

Schmerzen solltest Du bei keiner Zahnspange haben. Jedoch kann der Druck auf die Zähne bei einer festen Zahnspange gerade nach dem Nachziehen der Spange etwas stärker sein als bei einem Aligner. Bei allen Zahnspangen braucht es etwas Zeit bis sich Deine Zunge an das neue Gefühl im Mund gewöhnt hat. Bei einer festen Zahnspange von innen kann es ausserdem passieren, dass Deine Zunge am Anfang etwas wund wird.

Zahnspangen Kosten

Die Kosten für kieferorthopädische Behandlungen sind in der Regel recht teuer. Trotzdem gibt es auch hier enorme Unterschiede und Du kannst mit der richtigen Behandlung viel Geld sparen. Während zum Beispiel eine Zahnkorrektur bei DrSmile mit Alignern zwischen CHF 2.490 bis CHF 3.490 liegt, zahlst Du bei einer festen Zahnspange oder anderen Anbietern von Zahnschienen gerne mal um die CHF 6.500 bis CHF 7.500.

Die Krankenkasse zahlt nicht immer

Gesetzlich Versicherte müssen die Kosten einer Behandlung mit einer Zahnspange leider selbst zahlen. Eine Zahnkorrektur ist nämlich nicht im Leistungskatalog der gesetzlichen Krankenkassen enthalten. Bei privat Versicherten hingegen kann es gut sein, dass die Krankenkasse die Kosten übernimmt. Dies sollte aber in jedem Fall vor Beginn der Therapie abgeklärt werden.

Deshalb kann sich eine Zahnzusatzversicherung lohnen

Bist Du gesetzlich versichert, kann eine Zahnzusatzversicherung also durchaus sehr sinnvoll sein, denn Deine Krankenkasse übernimmt die Kosten von kieferorthopädischen Behandlungen meist nur bei schwerwiegenden Zahnfehlstellungen. Bei der Wahl einer Zusatzversicherung solltest Du vorab checken, ob eine Behandlung mit einer Zahnspange abgedeckt wird, damit Du sie nicht umsonst abschliesst. Wichtig ist auch zu wissen, dass eine Zahnzusatzversicherung nur dann greift, wenn noch keine Diagnose einer Fehlstellung durch einen Arzt vorliegt. Eine nachträglich abgeschlossene Versicherung macht also keinen Sinn, da sie die Kosten nicht mehr übernimmt.

Fazit

Aligner sind für Erwachsene die angenehmste und ästhetischste Möglichkeit schiefe Zähne oder Zahnlücken korrigieren zu lassen. Sie sind durch ihr transparentes Material nahezu unsichtbar, leicht zu reinigen und die Einschränkungen im Alltag sind minimal. Durch einen Eignungstest kannst Du ganz einfach herausfinden, ob Deine Zahnfehlstellung mit einer Aligner Therapie behandelt werden kann. Sollten die durchsichtigen Zahnschienen nicht ausreichen, bleibt Dir immer noch die Möglichkeit von einer nicht sichtbaren festen Zahnspange von innen.

Unsere Partner-Standorte

Lass Dich in einer unserer Praxen in der Schweiz zu Deinen durchsichtigen Zahnschienen beraten

Expert*innen der Zahnmedizin, Zahntechnik und Kieferorthopädie begleiten Deine Behandlung. Ihre medizinisch fundierten Kenntnisse stellen sicher, dass Du immer gut betreut bist.

  • DrSmile® Aarau
  • DrSmile® Basel Grossbasel
  • DrSmile® Basel Kleinbasel
  • DrSmile® Bern
  • DrSmile® St. Gallen
  • DrSmile® Winterthur
  • DrSmile® Zürich Altstetten
  • DrSmile® Zürich Rigiplatz
Ekomi gold
Kund*innen Feedback
review-stars
4.7 / 5
Feedback ansehen
No Logo
small-inverse-colorful-e7rghx
Unsere Alignerarrow
Folge uns
  • social icon
  • social icon
  • social icon
  • social icon
  • social icon
  • social icon

©2021 DrSmile